Nemesis Cooperation

Diskusionsforum...
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Aktuelles aus der Umgebung

Nach unten 
AutorNachricht
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Aktuelles aus der Umgebung   Mi Feb 13, 2008 4:08 pm

So also es ist entlich soweit die langersehnten nachrichten^^
also ich freu mich riesig das das geklappt hat!!!!

Hier könnt ihr aktuelle nachrichten der umgebung lesen, es sind auch andere themen vorhanden wie Aktuelles International,dann gibt es noch live in (über stars und sowas) und letztenendes auch sport aber bitte schreibt hier nichts rein danke^^
wenn es unzufriedenheit bei euch gibt oder ihr euch irw beschweren wollt dann sagt es ruhig ^^ *aufgeregt ist ^^''*
fals ihr gerne nachrichten über etwas bestimmtes haben möchtet dann schickt mir einfach eine nachricht

ich bedanke mich nochmal bei allen IHR SEID KLASSE k^^
ich wünsch euch viel wissen


Euer Nachriten/botschaften dienst


Zuletzt von am Mi Feb 13, 2008 4:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Mi Feb 13, 2008 4:34 pm

Mittwoch, 13.02.2008

Deutscher Entwicklungshelfer in Somali entführt

Mogadischu/Berlin - Im ostafrikanischen Bürgerkriegland Somalia ist am Dienstag eindeutscher
Entwicklungshelfer entführt worden.
Er wurde bei einer Welthungerhilfe bei einer Autofahrt im Nordwesten des Landes, in der REgion Somaliland, verschleppt.
Zunächst liegen keine Vorderungen der Entführer vor. Die Welthungerhilfe bemühe sich in Zusammenarbeit mit lokalen Behörden um die Freilassung des Projektleiters.
Der in Somalia entführte deutsche Welthungerhilfe-Mitarbeiter Daniel Bronkal ist wieder frei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Do Feb 14, 2008 5:27 pm

Donnerstag, 14.02.2008

Erneut Drogentoter im Landkreis Taunstein




TROSTBERG, LKR. TRAUNSTEIN. Gestern gegen 20.00 Uhr wurde in der Badewanne der Wohnung seiner Eltern in Trostberg ein 25jähriger leblos gefunden. Vor seiner Brust schwamm eine Heroinspritze. Vorbehaltlich der heutige durchzuführenden Obduktion geht die Kriminalpolizei in Traunstein von einem erneuten Drogentoten aus.

Der 25jährige Trostberger hatte sich im Badezimmer eingesperrt. Der Schlüssel steckte sichtbar von innen. Da er sich seit geraumer Zeit nicht mehr meldete, machten sich die Eltern große Sorgen und verständigten Notarzt sowie Polizei. Die Beamten mussten die Türe gewaltsam öffnen und fanden den Mann leblos in der Wanne sitzend vor. Er wurde sofort geborgen und vom Notarzt behandelt. Für den 25jährigen kam aber jede Hilfe zu spät. Es konnte nur mehr der Tod festgestellt werden.

Im Wasser schwamm eine gebrauchte Heroinspritze und neben der Badewanne konnte unter der Bekleidung ein Spritzenbesteck aufgefunden werden. Ein junger Mensch musste erneut nach einer „Drogenkarriere“ offensichtlich an den Folgen des Missbrauchs von Rauschgift sterben. Bei ihm dürfte es sich nunmehr um den zweiten Drogentoten dieses Jahr im Landkreis sowie im Schutzbereich Traunstein handeln.
Ein 27jähriger verstarb am 12.01.2008 in Obing an der Wirkung von Rauschgift und Alkohol.

Die heute in der Rechtsmedizin München durchzuführende Obduktion wird hundertprozentige Klarheit bringen. Ein Fremdverschulden schließen die Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei aus.



(Quelle: KPI Traunstein)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Do Feb 14, 2008 5:32 pm

Donnerstag, 14.02.2008

Reit im Winkl

Brand in Keller



Rund 20000 Euro Sachschaden verursachte am Samstag gegen 16.45 Uhr nach Angaben der Polizei ein Brand in einem Heizungskeller in einem großen Anwesen im Ortsteil Birnbach.

Der Hauseigentümer hatte zirka eine Stunde vor dem Brand aus dem Hackschnitzelofen Asche entnommen und sie dann in einem Metalleimer neben einem alten, stillgelegten, mit Schaumstoff isoliertem Kessel gelagert. Die noch glimmende Asche entzündete sich dann und steckte die Isolierung in Brand. Das Feuer breitete sich aus und zerstörte die gesamte Elektrik des Heizungskellers. Da die Metalltüre des Heizungskellers geschlossen war, konnte sich das Feuer im Haus nicht ausbreiten. Die Feuerwehr Reit im Winkl, unterstützt von den Wehren der Nachbargemeinden Oberwössen, Unterwössen, Kössen und Ruhpolding, löschte innerhalb kürzester Zeit den Brand, trug das Brandgut ab und belüftete den Keller. Personen kamen nicht zu Schaden. re
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Do Feb 14, 2008 5:36 pm

Donnerstag, 14.02.2008

Wasserburg/Reit im Winkl

Vermisster tot im Schnee gefunden

Wasserburger entdeckt

Ein trauriges Ende nahm die Suche nach dem seit Sonntag im Raum Reit im Winkl vermissten Dr. Petr Hrassky aus Wasserburg: Der 57-Jährige wurde tot in einem einsamen Almgebiet gefunden.




Offensichtlich war der Mann auf seinen Skiern abseits von Loipen oder bekannten Skitouren ins freie Berggelände gewandert. Im Bereich Blindau/Zwerchenberg sei er dann wohl in gut 1000 Metern Höhe an einem Hang abgerutscht und beim Sturz zu Tode gekommen, so die Bereitschaftsleiterin der Bergwacht Reit im Winkl, Marga Lehrberger.

Die Bergwacht hatte mit der Alpinen Einsatzgruppe der Polizeidirektion Traunstein nach dem Vermissten gesucht. Sie barg den Leichnam gestern mit Unterstützung des Polizeihubschraubers per Seilwinde.

Ob Petr Hrassky von einer Lawine bedeckt wurde, wie die Polizei gestern ursprünglich annahm, oder ob sein Körper nur von den teils ergiebigen Schneefällen am Montag und in der Nacht auf Mittwoch zugedeckt wurde, ist noch unklar. Eine zugeschneite Spur war in diesem Bereich bereits am Dienstag von einem Hundeführer entdeckt worden. Der konnte diese aber wegen der Dunkelheit nicht mehr weiterverfolgen. Sein Hinweis führte dann am Freitag zur Nachsuche in dem relativ abgelegenen Gebiet und letztlich zum Fund des Verunglückten.

Dr. Petr Hrassky galt als sehr sportlich. Der Wasserburger Diplom-Ingenieur hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Söhne. koe/la
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Fr Feb 15, 2008 4:51 pm

Freitag, 15.02.2008

»Eine wunderbare Frau« getötet

»Ich habe den Tod von Monika verschuldet. Die Schuld bleibt bei mir ewiglich. Ich hab' sie geliebt. Es tut mir leid, dass ich so vielen eine Freundin genommen habe und eine wunderbare Frau.« Dies beteuerte ein des Totschlags an seiner 36 Jahre alten Frau angeklagter Kurierfahrer im »letzten Wort« vor dem Schwurgericht Traunstein. Vorsitzender Richter Karl Niedermeier wird das Urteil am Freitag, 22. Februar, um 11.30 Uhr verkünden. Sowohl Staatsanwalt Bernd Magiera als auch die Verteidiger hatten auf Totschlag plädiert, die Anwälte auf einen »minderschweren Fall«.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Fr Feb 15, 2008 4:57 pm

Freitag, 15.02.2008

Rosenheim

Brandopfer noch fassungslos


Schwere Stunden haben die vom Brand in der Pernauerstraße in Rosenheim Betroffenen hinter sich. Die Nacht haben sie bei Freunden oder Bekannten verbracht, manche schlaflos. Bang schauen sie in die Zukunft.




Wie berichtet, war der Brand in dem Achtfamilienhaus am Mittwochmorgen ausgebrochen. Die 74-jährige Paula Wimmer hatte auf ihrem Balkon im Erdgeschoss Feuer entdeckt, dessen Ursache sie sich nicht erklären konnte. Kübelweise goss sie Wasser über ein brennendes Regal, als sich ein Stück Dachpappe über ihrem Kopf löste. Das glühend heiße Teil verbrannte ihr den Rücken. Zwar konnte sie noch am Nachmittag das Klinikum verlassen, doch die Schmerzen halten an. Hinzu kommt die Sorge um die Zukunft. «Wann kann ich zurück in die Wohnung, und wie groß ist der Schaden?», fragen sich die 74-Jährige und die anderen etwa 15 ausquartierten Bewohner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Mo Feb 25, 2008 3:32 pm

Montag, 25.02.2008

Schechen

Lagerhalle brannte komplett aus: 400000 Euro Schaden


Dicke Rauchwolken stiegen gestern Nachmittag in den Himmel über Wurzach bei Schechen: Gegen 15.20 Uhr war die Lagerhalle einer Baumschule aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Zeugen berichteten von mehreren Detonationen.




In der Lagerhalle waren Fahrzeuge des Gewerbebetriebs untergestellt. Trotz des raschen Eintreffens zahlreicher Feuerwehren aus der Umgebung konnte die Halle nicht mehr gerettet werden und brannte nieder. Den Feuerwehrleuten gelang es aber, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Der Schaden an der Halle sowie der darin abgestellten Fahrzeuge beträgt nach ersten Schätzungen 300000 bis 400000 Euro. Wegen der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. OVB-Leser Robert Schlosser aus Schwabering, der das schöne Wetter gestern zu einem Flug nutzte, flog mit seiner Maschine zufällig über den Brandort und schoss geistesgewärtig ein Luftbild.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Mo Feb 25, 2008 3:37 pm

Montag, 28.02.2008

Grassau

Zwillinge feiern 90. Geburtstag in ihrem Geburtshaus


Ihren 90. Geburstag haben die Zwillinge Franziska Meier und Anna Riefer am Samstag auf einem kleinen Bauernhof «in der Au» in Grassau gefeiert, wo sie geboren wurden und heute noch leben.

Sie haben fünf Kinder, zwölf Enkel und 22 Urenkel, wandern viel in den Bergen und sind häufig mit den Rädern unterwegs, die sie zu ihrem 80. Geburtstag bekommen hatten.




Na auch von mir alles Gute !!!!!!!!!!!! und unserem nemesismitgliedern usw XDD gele
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   Fr Feb 29, 2008 11:08 pm

Freitag, 29.02.2008



Warnstufe Rot

Kopf einziehen - Orkan "Emma" kommt



Sturmböen der heftigsten Sorte, umherfliegende Gegenstände, kräftige Regenschauer und Gewitter: Was Petrus für uns am Wochenende bereithält, ist mit "Aprilwetter" noch sehr wohlwollend umschrieben. Die Meteorologen raten, vor allem am Samstag gar nicht erst das Haus zu verlassen, denn der heranbrausende Orkan ist gefährlich.


"Emma" - das klingt nett, emanzipiert und irgendwie nach einer kleinen Lokomotive. Emma ist aber auch der Name eines Orkantiefs, dessen Zentrum am Freitagabend nördlich von Schottland liegt und am Wochenende weiter über Südskandinavien in Richtung Ostsee zieht. Wer jetzt denkt, das ist alles so weit weg, dass mich das nichts angeht, der liegt falsch. Denn das Sturmfeld, das Emma im Gepäck hat, brettert am Wochenende über Deutschland.


Die Meteorologen behalten Orkantief
"Emma" im Blick.



Beim Deutschen Wetterdienst schrillen die Alarmglocken - Warnstufe Rot ist ausgegeben: Wer das Haus nicht unbedingt verlassen muss, soll zu Haus bleiben, raten die Meteorologen. In den Städten besteht die Gefahr umherfliegender oder herabstürzender Gegenstände wie etwa Dachziegel. Bäume können entwurzelt werden. Ein Aufenthalt im Wald ist lebensgefährlich.

Die ersten Vorsichtsmaßnahmen sind bereits ergriffen worden. In der Fußball-Bundesliga wurde das für den Samstag angesetzte Spiel von Energie Cottbus gegen den VfB Stuttgart abgesagt, nachdem für das Stadtgebiet von Cottbus Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometer pro Stunde angekündigt worden sind.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aktuelles aus der Umgebung   

Nach oben Nach unten
 
Aktuelles aus der Umgebung
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nemesis Cooperation :: Allgemeines :: News-
Gehe zu: