Nemesis Cooperation

Diskusionsforum...
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Aktuelles International

Nach unten 
AutorNachricht
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Aktuelles International   Mi Feb 13, 2008 4:20 pm

Mittwoch, 13.02.2008

USA Wahlen

Obama setzt sich mit achtem Sieg in Folge an die Spitze



Washington - In dem Kampf um die US- Präsidentschaftskandidatur der Demokraten hat Barack Obama den achten Sieg in Folge errungen und damit eine knappe Führung vor Hillary Clinton erobert.Der Senator aus Illinois verpasste seiner Kollegin am Dienstag in den Bundesstaaten Virginia und Maryland sowie der Hauptstadt Washington nicht nur empfindliche Niederlagen. Er gewann auch Wählerschichten für sich, die bislang als Clinton-Anhänger gesehen wurden. Bei den Republikanern entschied John McCain alle drei Vorwahlen für sich und baute seinen Vorsprung vor Mike Huckabee wohl uneinholbar aus.
Der Nachfolger von Präsident George W. Bush wird Anfang November gewählt. Er selbst darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.


Zuletzt von am Do Feb 14, 2008 5:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles International   Mi Feb 13, 2008 4:27 pm

Mittwoch, 13.02.2008

Israelischer Minister lobt Anschlag auf Hisbollah-Chef in Syrien

Jerusalem - Der israelische Umweltminister Gideon Esra hat den Autobombenanschlag auf den Hisbollah-Militärchef Imad Mughnija in Damaskus gelobt."Ich weiß natürlich nicht, wer den Anschlag ausgeführt hat, aber es gebühren ihm Ruhm und Ehre", sagte der frühere Geheimdienstoffizier am Mittwoch. Es war die erste Reaktion eines israelischen Regierungsmitglieds auf die Tötung Mughnijas am Dienstagabend. Die Hisbollah hat die Tat Israel angelastet.

Mughnija wird für zahlreiche Entführungen westlicher Ausländer im Libanon in den 1980er Jahren verantwortlich gemacht und stand auf der Liste der meistgesuchten Terroristen der US-Bundespolizei FBI.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles International   Do Feb 14, 2008 4:31 pm

Donnerstag, 14.02.2008

50 000 ausländische Soldaten in Afghanistan



Im Anti-Terror-Kampf gegen die Taliban und El-Kaida sind etwa 10 000 Soldaten im Rahmen der «Operation Enduring Freedom» (OEF) im Einsatz. Im Gegensatz zur ISAF hat die OEF kein UN-Mandat.

Die ISAF umfasst bis zu 43 000 Soldaten aus 40 verschiedenen Nationen. Die USA stellen mit 15 000 Soldaten das größte Truppenkontingent. Sie sorgen vor allem in den umkämpften Militärregionen Süd und Ost für Sicherheit. Im Süden werden sie unter anderem von 7800 Soldaten aus Großbritannien, 2500 aus Kanada, 1650 aus den Niederlanden sowie 1070 aus Australien und 780 aus Dänemark unterstützt.

Die Bundeswehr beteiligt sich seit 2002 an der ISAF. Derzeit sind 3210 deutsche Soldaten im vergleichsweise ruhigen Norden im Einsatz. Weitere wichtige Truppensteller sind Italien (2880), Frankreich (1515), Polen (1100), Spanien (740) und die Türkei (675).

Die «Operation Enduring Freedom» wird von den USA geführt. Sie stellen auch die meisten Soldaten. Deutschland hält 100 Soldaten vom Kommando Spezialkräfte (KSK) bereit, der Elite-Einheit der Bundeswehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles International   Fr Feb 15, 2008 5:24 pm

Freitag, 15.02.2008

USA

Sieben Tote bei neuerlichem Amoklauf in US-Universität

Chicago (AFP) - Ein Amokläufer hat in einer Universität im US-Bundesstaat Illinois wahllos in einen vollen Hörsaal geschossen und sechs Menschen sowie sich selbst getötet. Der mit zwei Pistolen und einem Gewehr bewaffnete ehemalige Soziologie-Student feuerte auf die Zuhörer einer Geologie-Vorlesung. 15 weitere Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwebte weiter in Lebensgefahr. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Der Vorfall ereignete sich an der Northern Illinois University in DeKalb rund hundert Kilometer westlich von Chicago. Es war die fünfte Schießerei an einer US-Bildungseinrichtung binnen einer Woche.




Der junge Mann sei ganz in schwarz gekleidet gewesen und wenige Minuten vor dem Ende der Vorlesung wortlos hinter einem Vorhang hervorgetreten, berichteten Augenzeugen. Vom Podium aus feuerte er einen Kugelhagel auf die Studenten ab, unter denen Panik ausbrach.

Die Schießerei sei nach wenigen Sekunden vorbei gewesen, sagte der Leiter der Campus-Polizei, Donald Grady, auf einer Pressekonferenz. Zwei Minuten nach dem Hilferuf sei die Polizei im Hörsaal gewesen, sie habe aber keinen einzigen Schuss abgefeuert, da der Amokläufer bereits tot am Boden gelegen habe.

Vier Menschen seien noch am Tatort gestorben, unter ihnen der Schütze, sagte Universitätspräsident John Peters vor Journalisten. Insgesamt drei Verletzte erlagen in der Folge im Krankenhaus ihren Verletzungen. Unter den Toten seien vier Frauen, unter den Verletzten auch der Student, der die Vorlesung hielt.

Universitätspräsident Peters sagte, über den Täter sei nur bekannt, dass er im vergangenen Jahr an der Northern Illinois eingeschrieben war, dann aber zu einem anderen Institut gewechselt habe. Ob die Tat mit dem Valentinstag im Zusammenhang stehe, sei noch nicht klar, teilte die Polizei mit.

An der 1895 gegründeten Northern Illinois University sind mehr als 25.000 Studenten eingeschrieben, unter ihnen 900 Ausländer. In DeKalb befindet sich der Hauptcampus der Universität. In der vergangenen Woche hatte es Schießereien an vier Schulen gegeben, bei den Vorfällen in Kalifornien, Tennessee, Louisiana und Ohio starben insgesamt fünf Menschen. In den USA ist das Recht auf Waffenbesitz in der Verfassung verankert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles International   Mo Feb 25, 2008 5:24 pm

Montag, 25.02.2008

Oscar 2008: Das sind die wichtigsten Gewinner

Das war somit die 80. Oscarverleihung: „No Country for Old Men“ wurde zum besten Film des vergangenen jahres gewählt.
Die Coen Brüder haben somit für No Country for Old Men persönlich drei Oscars gewonnen (bester Film, beste Regie, bestes adaptiertes Drehbuch) und mit Jarvier Bardem noch die beste männliche Nebenrolle mit ihrem Film abgeräumt.

Beste Hauptrolle ging an Daniel Day-Lewis, die weibliche an Marion Cotillard. Michael Clayton ging bis auf Tilda Swinton, die den Oscar für die beste weibliche Nebenrolle gewann, leer aus.

Der Redaktionsliebling Juno gewann in der Kategorie des besten Originaldrehbuchs.

The Bourne Ultimatum gewann in den drei Schnitt Kategorien, There will be Blood für Kamera (Eswit) und der Auslandsoscar ging an den österreichischen Beitrag Die Fälscher.

Bester Song gewann Once und bester Score Mario Darianelli für Abbitte.






Oscar 2008: Die Übersicht


Einen kurzen und schmerzlosen Überblick der Gewinner der Oscars 2008


* Bester Spielfilm: „No Country for Old Men“
* Beste Filmschauspielerin: Marion Cotillard
(„La Vie en Rose“)
* Bester Filmschauspieler: Daniel Day-Lewis
(„There Will Be Blood“)
* Beste Nebendarstellerin: Tilda Swinton
(„Michael Clayton“)
* Bester Nebendarsteller: Javier Bardem
(„No Country for Old Men“)
* Beste Regie: Joel Coen und Ethan Coen („No Country for Old Men“)
* Bestes adaptiertes Drehbuch: „No Country for Old Men“
* Bestes Original-Drehbuch: „Juno“
* Bester ausländischer Film: „Die Fälscher“
* Bester Animationsfilm: „Ratatouille“
* Bester Kurzfilm: „Le Mozart des Pickpockets“
* Beste Spezialeffekte : „The Golden Compass“
* Bester animierter Kurzfilm: „Peter & the Wolf“
* Beste Kostüme: „Elizabeth: The Golden Age“
* Bestes Makeup: „La Vie en Rose“
* Beste Kurzdokumentation: „Freeheld Freeheld“
* Beste Dokumentation: „Taxi to the Dark Side“
* Beste künstlerische Gestaltung: „Sweeney Todd - The Demon Barber of Fleet Street“
* Beste Filmmusik: „Atonement“
* Beste Soundeffekte eines Films: „The Bourne Ultimatum“
* Bester Filmsong: „Falling Slowly“ („Once“)
* Beste Soundabmischung eines Films: „The Bourne Ultimatum“
* Bester Filmschnitt: „The Bourne Ultimatum“
* Beste Kinematographie: „There Will Be Blood“


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles International   Fr Feb 29, 2008 11:01 pm

Freitag, 29.02.2008

USA

Obama verlangt "Drecksarbeit" von Europa



Der führende Präsidentschaftskandidat der Demokraten fordert von den europäischen Verbündeten deutlich mehr Einsatz am Hindukusch. Dabei benutzt Barack Obama, dem offenbar enorme Spendengelder für seinen Wahlkampf zufließen, deutliche Worte.



Nun wird klar, was auf die Europäer nach einem Machtwechsel im Weißen Haus zukommen könnte: Wie Medien berichten, verlangt der Favorit im US-Vorwahlkampf, Barack Obama, mehr Einsatz in Afghanistan. Die Europäer sollten Beschränkungen für ihre Truppen aufheben und sich ebenfalls in Feuergefechte mit den Taliban einschalten. Es könne schließlich nicht sein, dass ausschließlich die USA und Großbritannien die "Drecksarbeit" machten, wird der Präsidentschaftsbewerber zitiert. Namen einzelner Staaten nannte er jedoch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin
Nachrichten-Dienst
Nachrichten-Dienst
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1460
Alter : 25
Wohnort : Unterwössen
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Aktuelles International   Mo März 31, 2008 4:03 pm

Hey leute!!!! cheers

Ersteinmal entschuldigt sich der Nachrichtendienst für die (sehr) lange Pause
,




um solche Lücken bei den Nachrichten zu schließen bitte ich um Ein (oder auch zwei) Asisstenten
mehr oder weniger!!!! (Meldet euch per PM bei mir) Ich bedank mich im Vorraus schoneinmal !!!!!!!!!!
Happy




Aber jetzt wieder zu den langersehnten Nachrichten!!!!!!!!!!!!!



Montag, 31.03.2008


Eisbärenreport

„Knut war gestern“


Im Internet-Gästebuch der städtischen Flocke-Homepage schimpften einige Besucher über die in ihren Augen niveaulose Herabsetzung des Berliner Eisbären Knut. Andere wiederum lobten die Werbekampagne als Ausdruck eines neuen Selbstbewusstseins der Stadt.



Für Stadtsprecher Siegfried Zelnhefer sind die zum Teil heftigen Reaktionen kaum nachvollziehbar. „Unsere Absicht war, mit ein bisschen Witz und Ironie zu sagen: Hier ist Flocke“, sagte er am Montag. Es sei um „Gottes Willen“ keine Absicht gewesen, Flocke und Knut gegeneinander auszuspielen oder gar den Berliner Eisbären herabzusetzen. Das Presseamt der Stadt habe sich bewusst für den kecken Werbespruch entschieden. Er drücke mit einem Augenzwinkern aus, dass nach all der Euphorie um Knut nun für eine Weile die kleine Flocke an der Reihe sei. Er gehe davon aus, dass die meisten Menschen dies auch so verstehen würden, sagte Zelnhefer.



Eisbär Flocke - Der neue Knut in Nürnberg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aktuelles International   

Nach oben Nach unten
 
Aktuelles International
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nemesis Cooperation :: Allgemeines :: News-
Gehe zu: